E‑Mail-Marketing-Software

E‑Mail Marketing Glossar (Zum Index)

Definition: Was ist eine E‑Mail-Marketing Software?

Eine pro­fes­sio­nelle E‑Mail-Marketing-Software ist die Grundlage für den erfolg­rei­chen Aufbau des E‑Mail-Marketing (siehe dazu auch “Warum Sie Newsletter nicht mit Outlook ver­schi­cken soll­ten”). Eine ent­spre­chende Lösung, die in der Regel als Cloud-basierte Plattform bereit­ge­stellt wird, beinhal­tet typi­scher­weise alle oder einen Teil der nach­fol­gend auf­ge­führ­ten Funktionen.

E‑Mail-Marketing-Software: Typische Funktionen

Mailings und Newsletter erstellen

  • E‑Mail-Editor zur Erstellung der Mailings
  • Personalisierung (Nutzung von Platzhaltern, etwa für die per­sön­li­che Ansprache der Empfänger)
  • Individualisierung (dyna­mi­sche Zusammenstellung der Inhalte, z.B. basie­rend auf dem Klickverhalten der Empfänger)
  • Spam- und Darstellungstests (Preview Rendering)
  • Hosting und Verwaltung von Grafiken
  • Redaktionelle Workflows und Freigabeprozesse

Empfänger ver­wal­ten

  • Import und Export von Adresslisten
  • Erstellung von Anmeldeformularen
  • Opt-In Management
  • Bounce-Management
  • Werbesperrliste

Mailings ver­sen­den

  • Manueller oder auto­ma­ti­sier­ter Versand des Mailings
  • Durchführung von AB- und Multivariate-Tests zur Optimierung von Kampagnen
  • Aufbau von auto­ma­ti­sier­ten E‑Mail-Kampagnen (z.B. für den Versand von Welcome Mails oder Geburtstagsmails)
  • Segmentierung der Empfänger
  • Versand über zer­ti­fi­zierte Server (etwa ECO Certified Sender Alliance)
  • Deliverability-Management (Überwachung und Optimierung der E‑Mail-Zustellung)

Kampagnen opti­mie­ren und auswerten

  • Auswertung von Öffnungs‑, Klick- und Abmelderate
  • Überwachung der Bounce-Rate
  • Auswertung der Convesion Rate 

Anbindung von Drittsystemen

  • Integration wei­te­rer Systeme, wie etwa CRM- und Shopsysteme
  • API zur Erstellung eige­ner Anwendungen

Die Softwarelösungen für das E‑Mail-Marketing bie­ten die glei­chen Basisfunktionen, die für den Versand von E‑Mail-Kampagnen und Newslettern not­wen­dig sind. Die Tools unter­schei­den sich jedoch hin­sicht­lich der dar­über hin­aus­ge­hen­den Funktionen, etwa im Bereich der dyna­mi­schen Anpassung der Inhalte (Individualisierung), der Schnittstellen zu Drittsystemen und der Automatisierung von Kampagnen (Marketing Automation).

Screenshot einer E-Mail-Marketing-Software
Screenshot: Editor einer E‑Mail-Marketing-Software (hier: Cleverreach)

Große Unterschiede gibt es zudem bei den Preismodellen bei den Anbietern von E‑Mail-Marketing-Software: Während klei­nere Newslettertools ab rund 30 Euro im Monat genutzt wer­den kön­nen, ver­an­schla­gen Enterpriselösungen, die von Konzernen oder gro­ßen E‑Mail-Versendern ein­ge­setzt wer­den, schnell ein Budget von meh­re­ren tau­send Euro pro Monat.

Da die Anforderungen an die E‑Mail-Marketing-Software hin­sicht­lich Schnittstellen, Rechtemanagement, Versandvolumen, Workflows etc. in einem hohen Maß unter­neh­mens­spe­zi­fisch sind, ist eine sorg­same Evaluierung einer ent­spre­chen­den Plattform unerlässlich.

E‑Mail-Marketing-Software: Anbieterübersicht

Nachfolgend wer­den exem­pla­risch einige E‑Mail-Marketing-Anbieter auf­ge­führt. Die Liste erhebt kei­nen Anspruch auf Vollständigkeit.

Einsteiger, kleine Unternehmen und Start Ups (unte­res Preissegment)

Bei den Anbieter im unte­ren Preissegment han­delt es sich um Newsletter-Tools, die nach dem “Do it yourself”-Prinzip funk­tio­nie­ren: Der Anwender kann mit den Tools seine E‑Mail-Templates und Newsletterverteiler sel­ber ein­rich­ten und kon­fi­gu­rie­ren. Die monat­li­chen Gebühren bewe­gen sich bei die­sen Anbietern – je nach Größe des E‑Mail-Verteilers – im zwei- bis drei­stel­li­gen Eurobereich.

In der Regel bie­ten die Tools Schnittstellen oder Plugins für Content Management Systeme wie WordPress, damit bei­spiels­weise Anmeldeformulare ein­fach erstellt wer­den kön­nen. Individuelle Anpassungen oder kom­ple­xere Integrationsprojekte wer­den von die­sen Unternehmen meist jedoch nicht angeboten.

Fortgeschrittene E‑Mail-Marketing-Anwender und grö­ßere Unternehmen

Unternehmen, die Wert auf eine per­sön­li­che Betreuung legen, einen grö­ße­ren E‑Mail-Verteiler besit­zen und kom­plexe Prozesse im E‑Mail Marketing auf­bauen möch­ten, soll­ten einen E‑Mail Marketing-Anbieter aus die­sem Segment wäh­len. Die Kosten sind in einem hohen Maß von der Verteilergrößere und dem Umfang der Integrationsprojekte abhängig.

* US-Tool, daten­schutz­recht­lich zur Zeit pro­ble­ma­tisch, siehe dazu: “Privacy Shield” gekippt: Können Mailchimp, Hubspot und Co. jetzt noch daten­schutz­kon­form genutzt werden

Enterprise-Lösungen für Konzerne und Unternehmen mit gro­ßen E‑Mail-Verteilern

Bei den Marketing Clouds han­delt es sich nicht um reine E‑Mail-Marketing-Lösungen, son­dern um umfas­sende Suites, mit denen die unter­schied­li­chen Kanäle im Marketing bespielt wer­den kön­nen. So las­sen sich bei­spiels­weise neben E‑Mail-Kampagnen auch Push Nachrichten oder Werbebanner ausspielen.

Die Anbieter der Marketing Clouds rich­ten sich an große Unternehmen oder Konzerne – dem­entspre­chend hoch sind meist auch die Projektbudgets.