Mailings und Newsletter gestal­ten: Tipps für erfolg­rei­che E‑Mail-Kampagnen

Newsletter gestalten

Immer mehr Unternehmen nut­zen E‑Mail-Marketing, um ihre Marketing- oder Kommunikationsziele zu errei­chen. Die Konsequenz: Die E‑Mail-Flut im Posteingang nimmt kon­ti­nu­ier­lich zu. Damit Ihre E‑Mail-Kampagnen wei­ter­hin wahr­ge­nom­men wer­den, soll­ten Sie die fol­gen­den Tipps für die Konzeption und Gestaltung von Newslettern und Mailings berücksichtigen.

Inhalte & Format

  • Wählen Sie einen aus­sa­ge­kräf­ti­gen Absendernamen– in den meis­ten Fällen emp­fiehlt sich die Nutzung des Unternehmens- anstatt eines Personennamens.
  • Formulieren Sie eine auf­merk­sam­keits­starke Betreffzeile mit einer kla­ren Botschaft und einer ein­deu­ti­gen Vorteilskommunikation: Warum sollte der Empfänger die E‑Mail öffnen? 
  • Der Pre-Header kann als zweite Betreffzeile genutzt wer­den, um Interesse beim Leser zu wecken und die Öffnungsrate zu stei­gern. Häufig wird der Pre-Header jedoch nur ver­wen­det, um auf das Herunterladen der Grafiken oder eine Online-Version des Newsletters hinzuweisen.
  • Verwenden Sie eine per­so­na­li­sierte Anrede und hin­ter­le­gen Sie im E‑Mail-Marketing-System eine Standard-Anrede für Empfänger, deren Namen nicht vorliegen. 
  • Setzen Sie aus­schließ­lich Standard-Fonts wie Arial oder Verdana ein. Für die Schriftgröße sollte min­des­tens 12 Px gewählt werden.
  • Achten Sie auf eine klare Strukturierung und Gliederung der Inhalte. Versuchen Sie den Inhalt mög­lichst kom­pakt zu hal­ten und set­zen Sie bei Bedarf Links zu wei­ter­füh­ren­den Informationen. 
  • Wählen Sie Inhalte aus, die für den Empfänger rele­vant sind: Wie pro­fi­tiert der Empfänger von den Inhalten der E‑Mail? Warum sollte er sich mit den Themen befas­sen? Welchen kon­kre­ten Bezug, bei­spiels­weise zu der Arbeit eines Arztes, haben die Themen? 
  • Berücksichtigen Sie bei der Konzeption die zuneh­mende mobile E‑Mail-Nutzung: Auch auf einem Smartphone-Bildschirm sollte die zen­trale Botschaft der E‑Mail unmit­tel­bar erfasst wer­den können. 
  • Verschicken Sie keine Anhänge, son­dern ver­lin­ken Sie Anmeldeformulare, PDF-Broschüren etc., um die Dateigröße der E‑Mail gering zu halten. 

E‑Mail-Design

  • Verwenden Sie die bereit­ge­stell­ten Layout-Templates („Schablonen“) Ihrer E‑Mail-Marketing Agentur oder Ihres E‑Mail-Marketing-Tools, um ein ein­heit­li­ches Erscheinungsbild sicherzustellen.
  • Gestalten Sie ein­deu­tige Handlungsaufforderungen (“Call-to-Action”) in Form von Buttons oder text­li­chen Aufforderungen: Welche Handlung soll der Empfänger nach der Lektüre der E‑Mail vor­neh­men? Hierbei kann es sich je nach Zielsetzung etwa um den Abschluss eines Produkts, die Anmeldung zu einer Veranstaltung oder den Besuch einer Website handeln.
“Zu allen Deals”: HRS nutzt eine pro­mi­nent dar­ge­stellte Handlungsaufforderung (Grafik: HRS).
  • Berücksichtigen Sie den mut­maß­li­chen Blickverlauf: Logos, Überschriften, der Empfängername und abge­bil­dete Gesichter absor­bie­ren Aufmerksamkeit. Setzen Sie diese Elemente gezielt ein, um die Aufmerksamkeit auf die Handlungsaufforderung zu lenken.
  • Platzieren Sie wich­tige Elemente inner­halb des obe­ren Bereichs der E‑Mail („Above the Fold“). Die zen­trale Botschaft und die Handlungsaufforderung soll­ten bereits im Vorschaufenster des E‑Mail-Programms unmit­tel­bar sicht­bar sein.
  • Achten Sie auf ein aus­ge­wo­ge­nes Text-Bild-Verhältnis. Einige E‑Mail-Clients zei­gen Grafiken erst nach einem zusätz­li­chen Klick an. Wird die zen­trale Botschaft auch bei unter­drück­ten Grafiken kommuniziert?
Image Blocking: In der E‑Mail von Groupon wer­den die wich­tigs­ten Inhalte auch bei unter­drück­ten Grafiken dar­ge­stellt (Grafik: Groupon).
  • Mit einem Split-Test kön­nen Sie vor dem eigent­li­chen Versand ermit­teln, wel­che Variante eines Mailings die höchste Responserate erzielt. Dafür schi­cken Sie die bei­den Varianten, bei­spiels­weise mit unter­schied­li­chen Betreffzeilen, an zwei Testgruppen (Stichproben des Verteilers), um anschlie­ßend die „Gewinner-Variante“ zu ermitteln. 
Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share