AMP for Email: Beta-Test in aktu­el­ler Gmail-App

Anfang des letz­ten Jahres hat Google “AMP for Email” vor­ge­stellt. Das Feature-Update für Gmail wird E‑Mails mit inter­ak­ti­ven Elementen, wie bei­spiels­weise Formularen oder Bildergalerien, ermöglichen.

Ursprünglich sollte das “AMP-Update” bereits im letz­ten Jahr aus­ge­rollt wer­den, mit einer ist es aber offen­bar bald soweit: Wie das Magazin Android Police berich­tet, ist der für AMP not­wen­dige Code bereits in der Gmail-App mit der Versionsnummer 8.12 (Android Betriebssystem) ent­hal­ten und wird aktu­ell von aus­ge­wähl­ten Nutzern bereits getestet. 

Implementiert wird die AMP-Version der E‑Mail – ähn­lich wie die HTML-Variante – übri­gens als zusätz­li­cher MIME-Typ. Die tech­ni­schen Spezifikationen hat Google auf GitHub ver­öf­fent­licht.

Für E‑Mail-Marketer hier­zu­lande ist wei­ter­hin die Frage span­nend, ob und wenn ja wann die hie­si­gen E‑Mail-Provider AMP for Email eben­falls ein­füh­ren wer­den. Zwar han­delt es sich um Open Source-Technologie, aller­dings ist zu erwar­ten, dass United Internet (GMX/Web.de) statt­des­sen eher das bestehende (und für Versender kos­ten­pflich­tige) Trusted Dialog-Angebot wei­ter aus­bauen wird (siehe auch: 8 Jahre nach Gmail: GMX und Web.de stel­len sor­tier­ten Posteingang vor).

Video: AMP for Email: A New Frontier for AMP (AMP COnf 2018)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share