E‑Mails wer­den inter­ak­tiv: Google bringt AMP für Email (Update: Jetzt verfügbar)

Update (27.03.2019): Gmail hat AMP for Email jetzt für alle Nutzer frei­ge­schal­tet. Wie Techcrunch berich­tet, wer­den Yahoo Mail, Outlook und Mail.ru eben­falls AMP for Email inte­grie­ren. Mehr zu dem Update im Google Blog: Take action and stay up-to-date with dyna­mic email in Gmail

Ursprünglicher Beitrag vom 14.02.2018:

Google hat ges­tern eine für E‑Mail-Marketer span­nende Ankündigung in sei­nem Blog ver­öf­fent­licht: Der E‑Mail-Dienst Gmail wird im Laufe des Jahres das Open Source Framework Accelerated Mobile Pages (AMP) unter­stüt­zen. Mit AMP las­sen sich inter­ak­tive E‑Mails gestal­ten, mit denen der Nutzer direkt in der Mailbox inter­agie­ren kann.

Gmail-Anwender kön­nen künf­tig bei­spiels­weise an Umfragen teil­neh­men, Buchungen bestä­ti­gen oder Details zu einem Produkt auf­ru­fen ohne Gmail ver­las­sen zu müs­sen. Der Content der Mail lässt sich zudem mit AMP auch nach dem Versand noch regel­mä­ßig aktua­li­sie­ren, um bei­spiels­weise immer den aktu­el­len Status einer Bestellung anzuzeigen.

Die Spezifikationen für AMP for Email hat Google bereits ver­öf­fent­licht. Interessenten kön­nen zudem Zugriff auf die Developer Preview bean­tra­gen, um die neuen Funktionen tes­ten zu kön­nen. Der offi­zi­elle Rollout soll dann im Laufe des Jahres erfolgen.

Mehr zu AMP for Email steht im Google Blog: Bringing the power of AMP to Gmail

AMP for Email: Beispiele

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share