Die Betreffzeile opti­mie­ren: Wer tes­tet ist erfolgreicher

Unbestritten ist die tref­fende Betreffzeile eines der wich­tigs­ten Kriterien für den Erfolg einer E‑Mail-Kampagne. Sie bewirkt häu­fig nicht nur eine wesent­lich bes­sere Öffnungsrate, son­dern kann auch zu höhe­ren Klick- und Konversionsraten füh­ren. Daher sollte nichts dem Zufall über­las­sen und die Betreffzeile vorab aus­rei­chend getes­tet wer­den. Der E‑Mail Marketing Anbieter Epsilon gibt Tipps wor­auf beim Testen von Betreffzeilen geach­tet wer­den sollte:

  • Für das Testen einer opti­ma­len Betreffzeile sollte aus­rei­chend Zeit ein­ge­plant wer­den. Die Auswertung und Überprüfung sind wesent­li­che Erfolgsfaktoren und soll­ten nicht über­eilt durch­ge­führt wer­den. Sollten Sie in hoher Frequenz Newsletter ver­schi­cken, dann tes­ten Sie bes­ser nur jede zweite oder dritte Nachricht, dafür aber genau.
  • Bei den Tests soll­ten Sie sich auf ein Kriterium wie Länge, Thema oder Angebot kon­zen­trie­ren und die­ses in leicht unter­schied­li­chen Varianten tes­ten. Unterscheiden sich die getes­te­ten Betreffzeilen zu stark, wird es schwer Rückschlüsse zu zie­hen, wes­halb die eine Version bes­sere Ergebnisse erzielt als die andere.
  • Um ver­gleich­bare und aus­sa­ge­kräf­tige Ergebnisse zu erzie­len, tes­ten Sie alle Versionen über die selbe IP-Adresse und zur sel­ben Zeit, zu der der eigent­li­che Newsletter ver­schickt wer­den soll.
  • Legen Sie einen ange­mes­se­nen zeit­li­chen Rahmen fest, um sicher­zu­stel­len, dass Sie über aus­rei­chend Resonanz ver­fü­gen, um einen Gewinner zu küren. Damit das Ergebnis auch valide ist, ach­ten Sie dar­auf, dass die Zustellrate über die ver­schie­de­nen Testversionen kon­sis­tent ist.
  • Eine erfolg­rei­che Betreffzeile kann einige Zeit spä­ter zu ganz ande­ren Ergebnissen füh­ren. Daher emp­fiehlt es sich, die Konzepte in regel­mä­ßi­gen Abständen erneut zu tes­ten. In wel­chen Zeitintervallen diese Überprüfungen not­wen­dig sind, rich­tet sich nach der Häufigkeit, mit der Sie Newsletter ver­sen­den sowie der Volatilität Ihrer Empfängerliste.
  • Dokumentieren Sie die Testergebnisse, um diese für zukünf­tige Projekte nut­zen zu kön­nen. Die wich­tigs­ten Kriterien bei der Dokumentation sind Sorgfalt und Konsistenz: Notieren Sie die getes­te­ten Betreffzeilen, den Zeitpunkt der Tests und die Kennzahlen, nach denen Sie den Erfolg bewer­ten und wen­den Sie diese auch bei zukünf­ti­gen Tests an.

Für wei­tere Tipps kön­nen Interessenten den Ratgeber „Elf Schritte zum Betreffzeilen-Testen“ inklu­sive hilf­rei­cher Praxisbeispiele kos­ten­los unter info_de@epsilon.com per E‑Mail angefordern.

Weitere Tipps für die Optimierung von Betreffzeilen fin­den Sie auch in den fol­gen­den Postings:

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share