Studie: Verbraucher stu­fen E‑Mail als wich­tigs­ten Kommunikationskanal ein

E-Mail-Marketing Studie

Covid-19 beschleu­nigt mas­siv die Digitalisierung – nicht nur bei Unternehmen, son­dern auch bei den Verbrauchern. CMO Council hat mit der Studie “Critical Channels of Choice — How Covid has chan­ged the Channels of Engagement” unter­sucht, wie sich die Pandemie auf das Kommunikationsverhalten der Verbraucher auswirkt. 

Laut der Studie stu­fen 91% der Verbraucher E‑Mail als wich­tigs­ten Kanal für die Kommunikation mit Unternehmen ein – gefolgt von der Website (61%), Telefon (59%), per­sön­li­che Treffen (49%) und SMS. 

Ebenfalls inter­es­sant, wenn auch nicht über­ra­schend: 21 Prozent der Verbraucher bevor­zu­gen es, aus­schließ­lich digi­tal mit Unternehmen zu kom­mu­ni­zie­ren – im vori­gen Jahr lag der Wert noch bei 10 Prozent.

Marketing Automation und Chatbots kön­nen die per­sön­li­che Kommunikation ergän­zen, aber nicht erset­zen: Die Hälfte der Verbraucher gab an, dass die Möglichkeit, ein Problem mit einem Ansprechpartner zu klä­ren, für sie essen­zi­ell ist. 

Die Studie basiert auf einer Umfrage, für die CMO Council im Oktober 2020 über 2.000 Verbraucher befragt hat.

Zum Download der Studie: How Covid Has Changed The Channels Of Engagement — What You Need to Know to Better Engage Your Customers in the “New Normal”

Übrigens: Welche Chancen und Herausforderungen E‑Mail-Marketing in der Krise bie­tet, werde ich am 27.11.2020 in einem Live-Talk mit Valerie Khalifeh bespre­chen.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share