Studie: E‑Mail Marketing kommt in Krisenzeiten ver­stärkt zum Einsatz

Welche Auswirkungen hat die Krise nun tat­säch­lich auf E‑Mail Marketing? Wie viele Unternehmen wur­den von Kürzungen im Marketingbudget getrof­fen? Diesen und ande­ren Fragen wur­den in einer Umfrage im Rahmen der März 2009 Ausgabe des emar­sys Newsletters nach­ge­gan­gen. Der emar­sys Newsletter wird von mehr als 6000 E‑Mail-Marketing-Interessenten, vor allem aus dem deutsch­spra­chi­gen Raum, abon­niert. 248 von ihnen haben die kurze Online-Umfrage ausgefüllt.

Die Ergebnisse sind viel­ver­spre­chend. Die stei­gen­dende Popularität von E‑Mail Marketing als Marketingmedium kann auch durch Krisenzeiten nicht gemin­dert wer­den. 62 % der Umfrage-Teilnehmer stim­men der Aussage, dass E‑Mail Marketing kos­ten­ef­fi­zi­ent ist, voll zu.

Zwar fal­len Marketingbudgets der­zeit Kürzungen zum Opfer, jedoch haupt­säch­lich im Offline Bereich. Mehr als 50% der Unternehmen gaben an, in die­sem Jahr sogar ver­stärkt auf E‑Mail Marketing zurück­ge­grif­fen zu haben.

Das sind sicher­lich erfreu­li­che Ergebnisse für die E‑Mail Marketing Branche, wenn­gleich die Zahlen nicht son­der­lich über­ra­schend sind — wurde die Umfrage doch unter den Empfängern eines E‑Mail Marketing Newsletters durchgeführt.

Der Download des kos­ten­lo­sen Whitepapers lohnt sich den­noch, zumal emar­sys in dem Dokument auch 10 “kri­sen­si­chere” E‑Mail Marketing Tipps zusam­men­ge­stellt hat: www.emarsys.net/emailunddiekrise

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share