Schon getes­tet? Personalisierung der Absenderadresse und der Call to Action

Unter Personalisierung wird in den meis­ten Fällen die simple per­sön­li­che Anrede am Anfang der Mail ver­stan­den. Photobox zeigt, dass mehr mög­lich ist. Das Unternehmen setzt zur Wandlung von Interessenten in Kunden eine Trigger-Mail ein, die mit einer per­so­na­li­sier­ten Absenderadresse ver­schickt wird:

Personalisierter Absender im E-Mail-Marketing
Personalisierter Absender

 

 

 

Damit nicht genug: Auch die Buttonbeschriftung der Call to Action wurde personalisiert:

Personalisierte Call-to-Action
Personalisierte Call-to-Action

Lässt sich die Öffnungsrate Ihrer Mailings mit einer per­so­na­li­sier­ten Absenderadresse und die Klickrate mit einem per­so­na­li­sier­ten Call to Action erhö­hen? Probieren Sie es doch ein­fach mal mit einem A/B Test aus…

Ein wei­te­rer per­so­na­li­sier­ter Button fin­det sich übri­gens im unte­ren Bereich der E‑Mail, wie der Screenshot der voll­stän­di­gen Mail zeig (kli­cken für eine grö­ßere Ansicht):

Newsletter mit personalisierter Call-to-Action
Newsletter mit per­so­na­li­sier­ter Call-to-Action

 

 

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge
Total
0
Share