Neue Gmail Sender Guidelines ab Februar 2024: Das soll­tet Ihr jetzt tun

Ab Februar 2024 gel­ten bei Gmail und Yahoo neue Richtlinien für die Zustellung von E‑Mails, die Google im Oktober ver­gan­ge­nen Jahres ange­kün­digt hat (“New Gmail pro­tec­tions for a safer, less spammy inbox”). Werden die neuen Richtlinien nicht ein­ge­hal­ten, steigt das Risiko, dass E‑Mails als Spam ein­ge­stuft wer­den – was Reichweite und damit Umsatz kos­tet. So ver­mei­det Ihr, dass Eure Mails im Junk-Ordner landen.

Werfen wir zunächst einen Blick auf die zen­tra­len Punkte, die ab Februar neben den bestehen­den Richtlinien zu beach­ten sind. Google schreibt in der Ankündigung, dass die fol­gen­den drei Aspekte künf­tig (noch stär­ker) im Fokus ste­hen werden:

  1. E‑Mail-Authentifizierung mit­tels DKIM, DMARC und SPF.
  2. Die Beschwerderate (Anteil der Gmail-Nutzer:innen, die Eure E‑Mails als Spam mar­kie­ren) sollte unter 0,10 % gehal­ten wer­den und 0,30% nicht übersteigen.
  3. Einfache Abmeldeoption via Abmeldelink (“One Click Unsubscribe”) und List-Unsubscribe. Abmeldungen müs­sen zudem inner­halb von zwei Tagen bear­bei­tet werden. 

Besondere Kriterien gel­ten für Empfänger, die an einem Tag mehr als 5.000 Gmail-Konten beschi­cken. Während für klei­nere Versender die Authentifizierung etwa mit­tels DKIM oder SPF erfol­gen kann, müs­sen Versender mit einem Volumen über 5.000 Mails DKIM und SPF für die Versanddomain einrichten.Idealerweise soll­ten alle drei Standards unab­hän­gig von der Größe Eures Verteilers bereits jetzt ein­ge­rich­tet wer­den, um zukünf­tige Probleme bei der Zustellung zu vermeiden.

Wie gehabt gel­ten neben den oben auf­ge­führ­ten Aspekten wei­tere Vorgaben, wie etwa die Verschlüsselung des E‑Mail-Versands mit TLS. Über sämt­li­che Anforderungen könnt Ihr Euch aus­führ­lich in den Email Sender Guidelines informieren.

Wichtig zu wis­sen: Gmail hat die neuen Regeln gemein­sam mit Yahoo ent­wi­ckelt – die­ser Mailboxprovider stellt ab Februar die glei­chen Anforderungen an Marketing E‑Mails.

Was soll­tet Ihr vor Inkrafttreten der Änderungen tun?

  • Prüft, ob Ihr SPF, DKIM und DMARC für Eure Versanddomain ein­ge­rich­tet habt. Eurer E‑Mail-Marketing Service Provider sollte ent­spre­chende Supportdokumente anbie­ten und bei der Einrichtung unterstützen.
  • Richtet einen kos­ten­lo­sen Account bei Google Postmaster Tools ein, um die Beschwerderate Euer E‑Mails zu kon­trol­lie­ren. In den Postmaster Tools könnt Ihr zudem ein­se­hen, ob es bei­spiels­weise Probleme bei der Authentifizierung oder TLS-Verschlüsselung gibt.
  • Prüft, ob Ihr List Unsubscribe im Header Eurer Mails ver­wen­det. Informationen dazu fin­det Ihr in die­ser PDF-Datei der Certified Senders Alliance. Ist dies der Fall, zeigt Gmail neben dem Absendernamen einen blauen “Abbestellen”-Link an. Der Abmeldelink im Footer muss natür­lich wei­ter­hin inte­griert werden.
Beispiel: List Unsubscribe
Wird in Gmail der blaue Abmeldelink ange­zeigt, ist List Unsubscribe kor­rekt implementiert. 

Neue Sender Guidelines: Hier fin­det Ihr das Supportdokument Eurer Martech-Plattform

P.S.: Mit unse­rem Team bei Saphiron unter­stüt­zen wir Euch gerne dabei, hohe Zustellungsraten im E‑Mail-Marketing sicher­zu­stel­len. Kontaktiert mich gerne per E‑Mail oder LinkedIn, damit wir unver­bind­lich über eine Zusammenarbeit spre­chen können. 

Möchtest du diesen Artikel teilen? 🤩
URL des Artikels
Weitere Beiträge
0
Share