Mailchimp wurde (erneut) gehackt

Mailchimp Hackerangriff

Das gehört zu den Worst-Case Szenarien im E‑Mail-Marketing: Der E‑Mail-Marketing Anbieter Mailchimp wurde gehackt. 133 Mailchimp-Kunden sind von dem Vorfall betroffen.

Die Angreifer haben die E‑Mail-Verteiler von 133 Mailchimp-Kunden gestoh­len und kön­nen die E‑Mail-Adressen jetzt für Phishing-Attacken und Spam-Nachrichten nutzen. 

Wie Mailchimp berich­tet, fand der Angriff bereits am 11. Januar statt. Die Angreifer nut­zen laut dem Unternehmen keine tech­ni­sche Schwachstelle son­dern ver­fa­schaff­ten sich mit­tels Social Engineering, also der Täuschung eines Mailchimp-Mitarbeites, Zugang zu den ver­trau­li­chen Daten. Die betrof­fe­nen Kunden wur­den von Mailchimp am 12. Januar informiert. 

Einen ähn­li­chen Vorfall gab es bereits im August ver­gan­ge­nen Jahres, damals waren 214 Mailchimp-Kunden betroffen.

Mehr dazu bei auch Techcrunch (Mailchimp says it was hacked — again) und Heise Security: E‑Mail-Dienstleister: Angreifer haben erneut Kundendaten bei Mailchimp kopiert

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

BEVOR DU GEHST... 👋

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Folge mir auf LinkedIn und profitiere von Tipps & Best Practices für Dein CRM!

Total
0
Share