Was kann / darf / sollte / muss eine Landing Page kosten?

Landing Page Kosten

Die Frage “Was kos­tet eine Landing Page?” ist nicht beson­ders ziel­füh­rend. Passender wäre: Was muss eine Landing Page kos­ten, damit sie die defi­nier­ten Ziele erreicht?

„Eine Landing Page kann ja nicht viel kos­ten, immer­hin han­delt es sich ja nur um eine ein­zige Seite!“

Solche oder ähn­li­che Aussagen fal­len häu­fig, wenn es in Projekten um die Budgetierung von Landing Pages geht. Und in der Tat: Die eigent­li­che HTML-Produktion einer Landing Page ist meist für einen über­schau­ba­ren Betrag zwi­schen 2.000 und 4.000 Euro möglich.

Erfolgskritisch ist aller­dings nicht die HTML-Umsetzung, son­dern die stra­te­gi­sche Planung und Konzeption des gesam­ten Vermarktungsprozesses.

Einige exem­pla­ri­sche Fragen, denen in der Praxis häu­fig viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird:

  • Wurden die Ziele und Zielgruppen ein­deu­tig defi­niert? Nein, „Neukunden gewin­nen!“ ist keine sinn­volle Zieldefinition.
  • Welche Produkte oder Services eig­nen sich für den Online-Vertrieb? Welche Produkte eig­nen sich beson­ders gut für die Neukundengewinnung?
  • Wie sehen die Online-Marketingmaßnahmen und Landing Pages der rele­van­ten Mitbewerber aus?
  • Definition der value pro­po­si­tion: Welcher Nutzen wird den Kunden ver­spro­chen? Welche Produktvorteile sol­len kom­mu­ni­ziert werden?
  • Welche Tonalität soll die Landing Page haben? Wie kann das Produkt best­mög­lich insze­niert wer­den (Lesetipp hierzu: Inspirierende Produktseiten – das Geheimnis der Apple Informationsarchitekten)?
  • Wie kann auf der Landing Page Vertrauen geschaf­fen wer­den? Mit wel­chen Methoden kann Handlungsdruck auf­ge­baut wer­den? Sollte der Kauf / die Informationsanfrage / der Vertragsabschluss incen­ti­viert werden?
  • Welche Online-Marketinginstrumente eig­nen sich: SEA, E‑Mail, Affiliate, Social Media…?
  • Keywordrecherche für SEA-Kampagnen: Nach wel­chen Keywords suchen poten­zi­elle Kunden? Wie kann die Zielgruppe in den unter­schied­li­chen Phasen des Kaufentscheidungsprozesses best­mög­lich erreicht werden?
  • Welche Instrumente aus der Conversion Rate Optimierung sol­len ange­wen­det wer­den (A/B Testing, Usabilitytests, Nutzerbefragungen etc.)? Wie kann ein sys­te­ma­ti­scher Testing-Prozess auf­ge­baut werden?

Und was kos­tet nun eine Landing Page?

Die Fragen oben zei­gen, dass die Gestaltung und HTML-Umsetzung keine rele­van­ten Kostenfaktoren sind. Wenn jedoch keine sorg­fäl­tige stra­te­gi­sche Planung und Konzeptionsphase statt­fin­det, „kos­tet“ die Landing Page nicht nur einige hun­dert oder tau­send Euro für die HTML-Umsetzung, son­dern schnell das gesamte Mediabudget von – exem­pla­ri­schen – 200.000 Euro – näm­lich dann, wenn die teuer ein­ge­kauf­ten Besucher nicht in Kunden gewan­delt wer­den können.

Ja, bei der Landing Page han­delt es sich ledig­lich um eine ein­zige Seite (mit unter Umständen dut­zen­den Varianten). Das defi­nierte Ziel wird jedoch nur dann erreicht, wenn vor der Umsetzung die stra­te­gi­sche Planung und eine sorg­fäl­tige Konzeption steht. Im Online-Marketing nei­gen viele Unternehmen zu einem Aktionismus („Wir müs­sen jetzt twit­tern! Und wir brau­chen eine Landing Page! Sofort!“), wäh­rend es häu­fig viel ziel­füh­ren­der ist, zunächst einige Schritte zurück­zu­ge­hen, durch­zu­at­men und eine sau­bere Strategie zu entwickeln.

Karl Kratz hat in einem lesens­wer­ten Posting die Kostenstruktur für die Erstellung einer Landing Page aus­führ­lich dar­ge­stellt. Sein Fazit zu den anfal­len­den Kosten:

Die Zeitaufwendung Deines Online Marketing Beraters für die Konzeption, Planung und Umsetzung eines Landing Page Systems für die Erzeugung von Kundenkontakten (Leads) für Dein Produkt liegt bei ca. 50 bis 84 Stunden. Bei einem Stundensatz eines Senior-Beraters von ca. 200 Euro belau­fen sich die Gesamtkosten auf 12.400 bis 21.000 Euro. Bei einem Junior-Berater mit einem Stundensatz von ca. 100 Euro lie­gen die Kosten mit 7.400 bis 12.600 Euro deut­lich niedriger.

Karl erläu­tert auch sehr tref­fend, warum die Frage „Warum muss das so teuer sein?“ unbe­rech­tigt ist:

Profis sind teuer, das ist rich­tig. Aber warte mal ab, wie teuer das wird, wenn Du kei­nen Experten anheuerst … ;-)

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share