Highlight: Charles Tyrwhitt kämpft gegen die Bildunterdrückung

Bildunterdrückung gehört zu den lei­di­gen Themen im E‑Mail Marketing: Logos, Produkte, Call to Action Buttons etc. sind in vie­len E‑Mail-Clients erst nach einer Bestätigung sicht­bar. Der Versandhändler Charles Tyrwhitt hat den Kampf gegen die Bildunterdrückung auf­ge­nom­men und setzt dafür auf far­bige Tabellenzellen und ALT-Texte.

Betreff: Letzte Chance — zusätz­li­che 10% Rabatt nur noch bis heute erhält­lich – incl 4 Hemden für €139, nicht verpassen!
Absender: Charles Tyrwhitt
Versanddatum: 27.08.2013
Unternehmen: Charles Tyrwhitt LLP

Werfen wir zunächst ein Blick auf das Mailing mit akti­vier­ten Grafiken (kli­cken für eine grö­ßere Ansicht):

Charles Tyrwhitt punk­tet mit stil­voll insze­nier­ten Produkten und einer ein­deu­ti­gen Vorteilskommunikation (“ein­fach zu bügeln”). Interessant ist die Ansicht des Mailings — ins­be­son­dere des Headers — mit deak­ti­vier­ten Grafiken:

Die Navigation wurde zusätz­lich mit far­bi­gen Tabellenzellen und ALT-Texten umge­setzt und ist somit auch bei unter­drück­ten Grafiken sicht­bar. Mein Highlight ist aber die Umsetzung des Logos: Hier wurde aus far­bi­gen Tabellenzellen kur­zer­hand ein Hemd gebaut (siehe auch: Mozify: Innovativer Ansatz gegen die Bildunterdrückung).

Gibt es noch Optimierungspotenziale? Die Ansicht der voll­stän­di­gen E‑Mail mit deak­ti­vier­ten Grafiken zeigt, dass auch wich­tige Texte und Links ohne Grafiken sicht­bar und klick­bar sind. Für die Call to Action-Buttons unter den drei Produktfotos (Schuhe, Manschettenknöpfe, Chinohosen) könnte Charles Tyrwhitt eben­falls Tabellenzellen ver­wen­den, um die Elemente auf­merk­sam­keits­stär­ker zu gestalten.

Mailing mit deak­ti­vie­ren Grafiken

Weitere Highlights:

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share