E‑Mail-Marketing Benchmarks 2023: Oft hapert es noch an den Basics

Email Marketing Benchmark Report 2023

Wie sind Unternehmen mitt­ler­weile im E‑Mail-Marketing auf­ge­stellt? Eine Antwort auf diese Frage lie­fert die jetzt ver­öf­fent­lichte 4. Auflage der Studie “E‑Mail-Marketing-Benchmarks 2023”, die in Zusammenarbeit zwi­schen dem DDV und abso­lit Dr. Schwarz Consulting ent­stan­den ist.

Der Benchmark-Studie zeigt, dass die meis­ten Unternehmen (80 Prozent) mitt­ler­weile mit einer pro­fes­sio­nel­len E‑Mail-Marketing-Software arbei­ten und ihre Websites nut­zen, um aktiv Leads zu generieren.

Die Kehrseite der Medaille ist, dass nur 31 Prozent der unter­such­ten Unternehmen die Newsletter-Registrierung rechts­kon­form auf­ge­baut haben und nur jedes fünfte Unternehmen den Prozess benut­zer­freund­lich und ein­fach gestal­tet hat. 

„Obwohl die neuen Zahlen zei­gen, dass viele Unternehmen ihre Performance im Vergleich zum Vorjahr in ver­schie­de­nen Bereichen der Untersuchung ver­bes­sert haben, hapert es oft­mals noch an abso­lu­ten Basics“, sagt DDV-Präsident Martin Nitsche. Dabei sei, so Nitsche, E‑Mail-Marketing keine „rocket sci­ence“ und oft­mals führ­ten bereits kleine Veränderungen, die nicht viel kos­ten müs­sen, zu deut­li­chen Verbesserungen.

Für die Studie wur­den mehr als 5.000 Unternehmen aus neun Branchen im deutsch­spra­chi­gen Raum anhand von 160 Kriterien ana­ly­siert. Eine kos­ten­lose Kurzeversion bekommt Ihr auf der Website des DDV, die aus­führ­li­che Studie gibt es für rund 200 Euro bei Absolit.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

BEVOR DU GEHST... 👋

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Folge mir auf LinkedIn und profitiere von Tipps & Best Practices für Dein CRM!

Total
0
Share