Call-to-Action

Definition

Call-to-Action (CTA) ist die zen­trale Aufforderung an den Rezipienten einer Werbebotschaft, eine bestimmte Handlung aus­zu­füh­ren. Dabei kann es sich bei­spiels­weise um das Klicken eines Links, die Bestellung eines Produkts oder die Anmeldung zu einer Veranstaltung handeln.

Im E‑Mail-Marketing wird die Call-to-Action in Form eines Textlinks oder einer Grafik (übli­cher­weise ein Button) in das Werbemittel (hier: die E‑Mail) inte­griert. Ziel der CTA ist es, mög­lichst viele Nutzer zum Klicken zu ani­mie­ren und so in einen Bestell- oder Anfrageprozess oder auf eine sons­tige Zielseite (Landing Page) zu lenken.

Bei der Gestaltung der CTA-Elemente für E‑Mails sollte berück­sich­tigt wer­den, dass einige E‑Mail-Clients, wie bei­spiels­weise Microsoft Outlook, Thunderbird oder IBM Notes, Grafiken zunächst unter­drü­cken und erst nach einem Klick des Nutzers dar­stel­len. Dementsprechend sollte die Call-to-Action gestal­te­risch so umge­setzt wer­den, dass sie auch bei unter­drück­ten Grafiken erfasst wer­den kann. Hierfür kann bei­spiels­weise eine Kombination aus Grafiken und Text genutzt werden.

Beispiele: Call-to-Action Elemente im E‑Mail-Design

Call to Action Button
“Ansehen!”: Der Button im Newsletter von Groupon lenkt den Empfänger zum Angebot.
Call-to-Action (Beispiel)
“Shop now”: Die Call-to-Action soll den Empfänger zum Besuch des Online-Shops vom Bonobos animieren.

Beiträge zum Thema Call-to-Action

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.