E‑Mail Marketing Pannen: Zwei Fehler, die Sie nach­träg­lich kor­ri­gie­ren können

Ein fal­scher Link, eine feh­ler­hafte Preisangabe, das fal­sche Produktfoto: Natürlich macht der Fehlerteufel auch vor Newsletter und Mailings nicht halt. Während sich ein Mailing an den fal­schen Verteiler oder eine leere Betreffzeile nicht Rückgängig machen las­sen, kön­nen zwei typi­sche Fehlerquellen auch nach dem Versand kor­ri­giert werden:

Die fal­sche Grafik
Sie stel­len nach dem Versand fest, dass im Newsletter ein fal­sches Produkt abge­bil­det ist? Kein Grund zur Panik: Die Grafiken sind im HTML-Code Ihrer E‑Mails (in der Regel) ledig­lich refe­ren­ziert — die Dateien wer­den also erst dann von einem Server abge­ru­fen, wenn der Empfänger sie anfor­dert. Dementsprechend lässt sich die Grafik auch nach dem Versand durch eine kor­ri­gierte Versionen erset­zen. Bitten Sie ein­fach Ihren E‑Mail Marketing Dienstleister oder ihre IT-Abteilungen die Dateien auszutauschen.

Der fal­sche Link
Eine wei­tere klas­si­sche Fehlerquelle sind falsch ver­linkte Texte oder Grafiken. Auch die­ser Fehler kann in den meis­ten Fällen nach dem Versand kor­ri­giert wer­den: E‑Mail Marketing Lösungen set­zen Tracking-Links ein, um die Anzahl der Klicks aus­zu­wer­ten. Sämtliche Links in Ihrem Newsletter wer­den dafür ange­passt — sie ver­wei­sen zunächst auf eine Tracking-Domain, die wie­derum unmit­tel­bar auf die eigent­li­che Zielseite wei­ter­lei­tet. Bitten Sie Ihren E‑Mail Marketing Dienstleister oder Ihre IT-Abteilung das Weiterleitungsziel der Tracking-Domain ent­spre­chend zu korrigieren.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share