Sinkende Öffnungs- und Klickraten in Deutschland

Epsilon International hat die aktu­elle Ausgabe des Benchmark Reports ver­öf­fent­licht. In sei­ner aktu­el­len Studie für das erste Quartal 2012 ver­zeich­net Deutschland einen leich­ten Rückgang der Öffnungs- und Klickraten und liegt damit erneut knapp unter dem Durchschnitt der EMEA-Region.

Für deut­sche Marketer besteht aber den­noch kein Anlass zur Sorge: Wie bereits im Vorquartal konn­ten ein­zelne Länder wie Dänemark oder die Schweiz bei die­sen Kennzahlen ver­gleichs­weise sehr stark zule­gen und hoben so den euro­päi­schen Durchschnitt in die Höhe.

In Deutschland wird immer noch fast jede vierte Marketing-E-Mail geöff­net, aller­dings ist die Öffnungsrate mit aktu­ell 24,4 Prozent im ers­ten Quartal 2012 gegen­über 26,3 Prozent im Vorjahreszeitraum leicht gesun­ken. Die Klickrate ist eben­falls um 23,3 Prozent von 11,8 Prozent im ers­ten Quartal 2011 auf nun 9,1 Prozent gesun­ken. Die Zustellrate dage­gen ver­bleibt mit 96,2 Prozent kon­stant auf hohem Niveau.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ver­zeich­ne­ten die E‑Mail-Kampagnen in der EMEA-Region einen Anstieg der Öffnungsrate um 6,9 Prozent von 23,0 Prozent im ers­ten Quartal 2011 auf aktu­ell 24,6 Prozent. Allerdings betrug die Öffnungsrate im vier­ten Quartal 2011 noch 25,8 Prozent.

Mit der­zeit 96,6 Prozent gegen­über den 96,4 Prozent aus dem ers­ten Quartal 2011 konnte die Zustellrate eben­falls einen leich­ten Anstieg von 0,2 Prozentpunkten ver­bu­chen. Für die Klickrate lässt sich im sel­ben Zeitraum dage­gen ein Rückgang um 2,6 Prozent von 9,8 Prozent im Vorjahreszeitraum auf der­zeit 9,6 Prozent feststellen.

Weitere Ergebnisse der Studie:

  • Für Nordamerika lässt sich ein posi­ti­ver Trend bei der Öffnungsrate fest­stel­len. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist die Öffnungsrate um 12,4 Prozent von 23,3 Prozent auf 26,2 Prozent gestie­gen. Während die Zustellrate von 96,0 Prozent im ers­ten Quartal auf heute 96,5 Prozent eben­falls stei­gende Tendenz auf­weist, ist die Klickrate gegen­über dem Vorjahr um 20,4 Prozent von 5,9 Prozent auf 4,7 Prozent zurückgegangen.
  • Die Schweiz zeigt erneut über­zeu­gende Zahlen: Zwar ist die Klickrate von 16,7 Prozent im ers­ten Quartal 2011 um 9,0 Prozent auf aktu­ell 15,2 Prozent gesun­ken. Dafür konnte aber die Öffnungsrate um 24,2 Prozent von 25,9 Prozent im Vorjahr auf starke 32,1 Prozent zule­gen. Die Zustellrate ist von 98,7 im Vorjahresquartal auf nun 97,8 Prozent leicht gesunken.
  • In Großbritannien zeigt die Zustellrate einen Aufwärtstrend und stieg um 0,2 Prozent von 96,8 Prozent im ers­ten Quartal 2011 auf aktu­ell 96,9 Prozent. Auch die Klickrate stieg um 2,9 Prozent und liegt nun bei 7,3 Prozent gegen­über 7,1 Prozent im Vorjahresquartal. Die Öffnungsrate dage­gen ver­zeich­net im glei­chen Zeitraum einen Rückgang um 1,4 Prozent von 19,1 Prozent auf nun 18,9 Prozent.

Den voll­stän­di­gen E‑Mail-Marketing-Trendreport für das erste Quartal 2012 kön­nen Sie bei Epsilon unter info_de@epsilon.com anfordern.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share