Nur 8% der Anwender nut­zen RSS regelmäßig

Seit Jahren dis­ku­tie­ren Experten, ob und wann RSS-Feeds den Newsletter erset­zen wer­den. Fittkau & Maaß hat der Debatte jetzt drin­gend benö­tigte Fakten zur Akzeptanz von RSS in Deutschland hin­zu­ge­fügt. Und siehe da: Lediglich 8% der Anwender nut­zen RSS-Feeds wöchent­lich oder häu­fi­ger und 23% ken­nen RSS über­haupt nicht:

(Klicken für eine grö­ßere Ansicht)

Fittkau & Maaß: RSS-Feeds: Der Hype von gestern

Als unre­le­vant sollte man RSS den­noch nicht abtun, denn:

  • viele Anwender nut­zen RSS ohne es zu wis­sen. So macht die (mit­tels RSS-Feeds) per­so­na­li­sier­bare Startseite iGoogle bei­spiels­weise 20 % der Besuche auf der Google Homepage aus.
  • Mit RSS kön­nen Sie Ihre Inhalte ganz ein­fach auf ande­ren Websites und via Widgets ver­tei­len (Content Syndication).
  • RSS erfreut sich bei Bloggern und Journalisten gro­ßer Beliebtheit. Das Format eig­net sich also her­vor­ra­gend, um Multiplikatoren zu erreichen.

Weitere Meldungen zum Thema gibt es in der Rubrik RSS-Marketing hier im Blog.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share