E‑Mail Marketing Benchmark Report: Öffnungs- und Klickraten legen in der EMEA-Region wei­ter zu

Um den Erfolg von E‑Mail-Marketing Kampagnen zu ermit­teln ana­ly­siert der E‑Mail Marketing Anbieter Epsilon International fort­lau­fend Milliarden von E‑Mails und misst die Kennzahlen in sei­nem vier­tel­jähr­li­chen Benchmark Report.

Jetzt liegt die aktu­elle Studie für das vierte Quartal 2011 vor.

Entwicklung der Öffnungs- und Klickrate

Die Öffnungsrate ist in Deutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent von 24,9 Prozent auf der­zeit 24,5 Prozent leicht gesun­ken und liegt damit leicht unter dem Durchschnitt für die gesamte EMEA-Region mit 25,8 Prozent. Dieser Wert lag für das vierte Quartal 2010 noch bei 21,9 Prozent und ist damit inner­halb eines Jahres um 17,7 Prozent gestiegen.

Die Entwicklung ist begüns­tigt durch die signi­fi­kan­ten Anstiege der Öffnungsraten in Ländern wie Dänemark und den Niederlanden: So wer­den in den Niederlanden mit aktu­ell 35,6 Prozent 37 Prozent mehr Marketing-E-Mails geöff­net als noch ein Jahr zuvor. In den Niederlanden gar, ist die Öffnungsrate im sel­ben Zeitraum um 49 Prozent von 22,4 Prozent im 4 Quartal 2010 auf nun 33,4 Prozent gestiegen.

Die Klickrate konnte in Deutschland, wenn­gleich auch nur gering­fü­gig, hin­zu­ge­win­nen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist sie um 1,1 Prozent von 10,2 Prozent auf aktu­ell 10,3 Prozent gestie­gen und damit noch immer leicht über dem EMEA Schnitt von 9,9 Prozent.

Weitere Ergebnisse des E‑Mail Marketing Benchmark Report

  • In Deutschland ist die Zustellrate zwar um 0,4 Prozent von 96,7 Prozent im vier­ten Quartal 2010 auf aktu­ell 96,4 Prozent gesun­ken, liegt aber damit noch um 0,4 Prozentpunkte knapp über dem EMEA-Durchschnitt.
  • In der Schweiz wie­der starke Zahlen: Obwohl die Klickrate gegen­über dem Vorjahreszeitraum leicht gesun­ken ist liegt sie mit 13,9 Prozent noch deut­lich über dem EMEA-Durchschnitt. Die Öffnungsrate hat um 21,6 Prozent im Vergleich zum vier­ten Quartal 2010 zuge­legt, sie liegt mit aktu­ell 30,4 Prozent unter den höchs­ten Öffnungsraten in der EMEA-Region.
  • Auch die Zustellrate bleibt mit 96,7 Prozent in der Schweiz sta­bil auf einem hohen Niveau und liegt wei­ter­hin über dem Durchschnitt der euro­päi­schen Ländern, wenn­gleich auch sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,2 Prozent gesun­ken ist.
  • Vergleich mit Nordamerika: Während die Zustell- und Öffnungsraten im Vergleich zwi­schen der EMEA-Region mit der­zeit 96,0 und 25,8 Prozent und Nordamerika mit aktu­ell 96,3 und 24,8 Prozent in etwa auf dem­sel­ben Niveau lie­gen wer­den Marketing-E-Mails in Europa bei­nahe dop­pelt so oft ange­klickt: Die Klickrate in Nordamerika liegt im vier­ten Quartal 2011 bei 5,2 Prozent gegen­über 9,9 Prozent in Europa.

Den voll­stän­di­gen E‑Mail-Marketing-Trendreport für das vierte Quartal 2012 kön­nen Sie bei Epsilon unter info_de@epsilon.com anfordern.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share