Tipp: Videos online in ani­mierte Gif-Grafiken umwandeln

Animierte Gif-Grafiken kön­nen wort­wört­lich Bewegung in das E‑Mail Marketing brin­gen, da Gif-Animationen im Gegensatz zu Flash-Dateien von den meis­ten gän­gi­gen E‑Mail-Programmen und Webmailern dar­ge­stellt werden.

Die hän­di­sche Umwandlung von Videos in Gif-Dateien ist aller­dings äußerst müh­se­lig zählt aller­dings nicht unbe­dingt zu den Lieblingsbeschäftigungen von Grafikdesignern. Der kos­ten­lose Dienst Gifninja.com schafft hier Abhilfe: Einfach eine Videodatei hoch- und kurze Zeit spä­ter als Gif-Animation wie­der her­un­ter­la­den (via Gpluseins.de).

Wie sieht das in der Praxis aus? Stylecampaign hat zehn E‑Mails gesam­melt, in denen Gif-Animationen zum Einsatz kommen.

Grundsätzlich las­sen sich mit ani­mier­ten Gif-Grafiken aller­dings nur kurze Videoclips dar­stel­len, da die Datei andern­falls zu groß und die Ladezeit damit zu lang wird. Weitere Nachteile: Sound wird grund­sätz­lich nicht unter­stützt und Outlook zeigt keine Animation son­dern ledig­lich das erste Bild an.

Weitere Links zum Thema Gif-Animationen im E‑Mail Marketing hat Mark Brownlow zusam­men­ge­stellt: Animated GIFs in email: advice and links

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share