Sind die Unterschiede in den Öffnungsraten von E‑Mailings aussagekräftig?

Bei der Analyse von E‑Mail-Marketing-Kampagnen stellt sich oft die Frage, wie aus­sa­ge­kräf­tig der Unterschied in den Öffnungsraten ist. Unterscheiden sich die Mailings tat­säch­lich sta­tis­tisch signi­fi­kant voneinander?

Der öster­rei­chi­sche E‑Mail-Marketing Anbieter Dialog-Mail hat für den Vergleich von Öffnungsraten einen Signifikanz-Test ent­wi­ckelt. Für den Test müs­sen ledig­lich die Versandanzahlen und die Öffnungen von zwei E‑Mailings ein­ge­ge­ben wer­den. Das Tool prüft anschlie­ßend, ob die Unterschiede, sta­tis­tisch gese­hen, aus­sa­ge­kräf­tig sind.

Dabei wird auch — sta­tis­tisch “sau­ber” — das Vertrauensintervall ange­ge­ben: Bei einem signi­fi­kan­ten Unterschied liegt das Vertrauensintervall bei 95% — d.h. in durch­schnitt­lich 95% aller signi­fi­kan­ten Ergebnisse ist der Unterschied tat­säch­lich nicht rein zufäl­lig; bei einem hoch-signifikanten Unterschied liegt die Irrtumswahrscheinlichkeit bei ledig­lich 1%.

Das Tool kann auf der Website von Dialog-Mail kos­ten­los genutzt wer­den.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share