Outlook.com: Was beu­de­tet der neue Webmail-Dienst für das E‑Mail Marketing?

Mit Outlook.com passt Microsoft die Oberfläche sei­nes Webmail-Dienstes an das Windows 8‑Design an und hat gleich­zei­tig einige neue Funktionen ange­kün­digt (“Introducing Outlook.com — Modern Email for the Next Billion Mailboxes”).

Was bedeu­tet der neue Webmail-Dienst für das E‑Mail Marketing?

  • Sortierter Posteingang
    Die Priority Inbox gewinnt wei­ter an Bedeutung: Outlook.com ver­sucht, E‑Mails auto­ma­tisch vor­zu­sor­tie­ren und unter­schei­det dabei zwi­schen bekann­ten Absendern, Updates aus sozia­len Netzwerken, Versandbenachrichtigungen und Newslettern.  Zudem kann der Posteingang mit einem Klick auto­ma­tisch auf­ge­räumt wer­den — dabei wer­den dann bei­spiels­weise alle Newsletter der ver­gan­ge­nen 14 Tage gelöscht oder archiviert.
  • Imageblocking
    Eine erfreu­li­che Nachricht: Outlook.com zeigt stan­dard­mä­ßig Grafiken in E‑Mails an, wenn diese von Absendern stam­men, die “eine gute Bewertung haben” (Posteingang / Optionen / Filter & Berichte). In mei­nem ers­ten Test wur­den in der Tat die Grafiken von grö­ße­ren Versandunternehmen wie Zalando.de, Otto.de oder Esprit.de direkt dargestellt.
  • CSS Unterstützung
    An der Rendering Engine hat sich offen­bar nichts geän­dert: Outlook.com bie­tet laut Campaign Monitor die glei­che CSS-Unterstützung wie Hotmail.com (siehe Campaign Monitor Blog).
  • Zentraler Abmeldelink
    Microsoft will den Abmeldevorgang von Newslettern für die Nutzer erleich­tern. Dafür wird die Funktion “Abonnement kün­di­gen” unter­halb des Menüpunkts “Aktionen (rechts neben jeder E‑Mail) ange­bo­ten. Sofern Outlook.com kei­nen Abmeldelink fin­det, wird der ent­spre­chende Absender ein­fach voll­stän­dig blo­ckiert (“XY hat keine Informationen zur Kündigung des Abonnements bereit­ge­stellt, daher wer­den alle Nachrichten des fol­gen­den Absenders blo­ckiert: emailadresse@xyz.de”).
    Der Spamfilter von Outlook.com geht auf Wunsch noch einen Schritt wei­ter und ermög­licht es, E‑Mails unbe­kann­ter Absender  auto­ma­tisch in den Jung-Filter zu ver­schie­ben (Posteingang / Optionen / Filter und Berichte). Diese Option ist jedoch stan­dard­mä­ßig (sinn­vol­ler­weise) nicht aktiviert.
  • Social Media Integration
    Auf Wunsch wer­den Profilbilder bekann­ter Absender und Status-Updates (Facebook, Google, Twitter und LinkedIn) in einer Spalte rechts neben der E‑Mail angezeigt.

Video: Welcome to Outlook.com

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Habe ich etwas über­se­hen? Ich freue mich über Ergänzungen in den Kommentaren!

Weiterführende Links zum Start von Outlook.com:

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share