Email Marketing Summit 2011: 7 Tipps für die Kampagnenoptimierung

In den USA fand vor eini­gen Tagen die Konferenz Email Marketing Summit von MarketingSherpa statt (die Veranstaltung kommt am 21. und 22.03.2011 übri­gens auch wie­der nach Deutschland). Die Redakteure von MarketingSherpa haben sie­ben Learnings des Events auf ihrer Website ver­öf­fent­licht. Einige Punkte dürf­ten bereits bekannt sein (Relevanz, Listenhygiene, Mobile E‑Mail), erwäh­nens­wert finde ich aber u.a. diese bei­den Aspekte:

  • Emails should sell clicks, not products
    Dr. Flint McGlaughlin, Managing Director (CEO): “It is important to dis­tin­guish the dif­fe­rence bet­ween the pro­duct offer and the clickthrough offer. In many cases, we con­flate the two.” Landing pages sell pro­ducts, Dr. McGlaughlin exp­lai­ned. Emails cap­ture clicks that bring people to lan­ding pages. Emails get clicks by clearly exp­lai­ning offers, offe­ring incen­ti­ves, and redu­cing fric­tion and anxiety.
  • ‘Social email’ is more than ’share this’ buttons
    Matthew Caldwell, Sr. Creative Director, Infogroup Interactive: “The abi­lity to engage in social media is not as easy as put­ting the but­tons on. It has to be a more com­bi­ned effort to engage the users.” (siehe dazu auch: Vortragsfolien: Social Media – (schon wie­der) ein E‑Mail Killer?)

Ausführlich auf MarketingSherpa.com: Email Marketing Summit 2011: 7 takea­ways to improve results

Weitere sehr lesens­werte Postings über die Veranstaltung gibt es im Blog von MarketingSherpa:

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share