Deutsche Post ver­kauft Optivo an Episerver

Die Deutsche Post hat den erst im Jahr 2013 über­nom­me­nen E‑Mail Marketing Dienstleister Optivo an den kali­for­ni­schen Anbieter für Marketinglösungen Episerver verkauft.

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwi­schen Episerver und Optivo sol­len die Segmentierungsmöglichkeiten in der Cloud wei­ter ver­fei­nert wer­den. Zugleich sol­len die Möglichkeiten in den Bereichen Social Marketing, Kundeninteraktion und Analyse ver­tieft und wei­ter­ent­wi­ckelt werden.

Diese Episerver Ankündigung erfolgt unmit­tel­bar nach der Übernahme von Peerius, einem Anbieter für cloud­ba­sierte Omnichannel-Personalisierungen. Episerver plant, die Segmentierungsmöglichkeiten und den event­ba­sier­ten Nachrichtenversand von Optivo mit dem maschi­nen­ba­sier­ten Lernen für Predictive- und Echtzeit-Analysen von Peerius zu verbinden.

Optivo soll auch nach der Übernahme als eigen­stän­dige Einheit bestehen blei­ben und wird auch künf­tig von den Geschäftsführern Dr. Rainer Brosch und Thomas Diezmann geleitet.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share