Energiewirtschaft: Verbraucher zei­gen sich gegen­über Bündelprodukten aufgeschlossen

Studie: Bündelprodukte im Energiemarkt

Mit stei­gen­der Produktvielfalt im Energiemarkt nimmt auch die Auswahl an Kombiangeboten zu. Eine Studie gibt Auskunft dar­über, wel­che Bündelprodukte von den Verbrauchern nach­ge­fragt werden. 

In der kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten “Bündelproduktstudie Energie Privatkunden 2022” von Kreutzer Consulting und Nordlight Research wur­den 13% der 5.582 befrag­ten Verbraucher als “zukunfts­ori­en­tierte Haushalte” iden­ti­fi­ziert, die sich für Bündelprodukte mit Photovoltaikanlagen, E‑Mobilität und Wallboxen begeis­tern. “Zukunftsorientierte Haushalte” legen laut der Studie auch gro­ßen Wert auf Ökostrom und sind bereit, dafür mehr zu bezah­len. Es han­delt sich in der Regel um ein­kom­mens­stär­kere Haushalte mit höhe­rem Stromverbrauch, die im Eigenheim leben.

„Nicht alle Bündelangebote sind für alle Kunden gleich rele­vant.“, so Klaus Kreutzer von Kreutzer Consulting. Mit den ins­ge­samt sechs iden­ti­fi­zier­ten Bundle-Typen bie­tet die Studie Energieversorgern und ‑dienst­leis­tern ein Instrument zur Gestaltung neuer Bundle-Angebote und zur ziel­grup­pen­spe­zi­fi­schen Kundenansprache.“

Hohes Interesse an Bündelprodukten mit Wallbox

Rund 27 % der Befragten fin­den den Kauf einer Wallbox über eine monat­li­che Zuzahlung zu ihrem Energievertrag attrak­tiv und 10 % haben ange­ge­ben, dass sie ein sol­ches Angebot mit hoher Wahrscheinlichkeit anneh­men würden. 

Bündelangebote, die aus einem Energievertrag und einem Smartphone oder Tablet bestehen, sind für die Verbraucherinnen und Verbraucher hin­ge­gen weni­ger attrak­tiv, die Abschlusswahrscheinlichkeit ist hier laut der Studie deut­lich geringer.

Bündelprodukte kön­nen die Kundenbindung festigen

Die Studie unter­sucht auch die Auswirkung von Kombiprodukten auf die Kundenbindung. Sowohl die Kundenzufriedenheit als auch die Weiterempfehlungsbereitschaft und die Bleibewahrscheinlichkeit unter­schei­den sich zwi­schen Tarif‑, Hardware- und Nicht-Bündelkunden. Bündelkunden zei­gen bei­spiels­weise ein höhe­res Commitment gegen­über ihrem Strom- und Gasanbieter als Kunden, die keine Bündelprodukte erwor­ben haben. Rund 67 % gaben in der Befragung an, dass sie auch in drei Jahren wahr­schein­lich noch Kunde oder Kundin des jewei­li­gen Anbieters sein werden.

Die Studie, für die 5.000 Energiekunden befragt wur­den, kann bei NORDLIGHT rese­arch bestellt wer­den.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share