Aufforderung zum Öffnen: So über­zeu­gen Sie Ihre Kunden mit der rich­ti­gen Betreffzeile

Gastbeitrag von Richard Volkmann, Head of Consulting & Creative Services, Experian Marketing Services

Der Erfolg von E‑Mail Kampagnen hängt von zahl­rei­chen Faktoren ab. Einer der wesent­li­chen Punkte wird lei­der häu­fig ver­nach­läs­sigt: Nachdem die E‑Mail erfolg­reich zuge­stellt wurde, muss sie der Empfänger auch öff­nen. Ob er das tut oder nicht, dar­über ent­schei­det in ers­ter Linie die Betreffzeile. Daraus folgt: Der Absender hat nur wenige Worte, um sich von der Masse der Werbe-E-Mails im Posteingang abzu­he­ben und den Empfänger neu­gie­rig auf die Inhalte der E‑Mail zu machen.

Was aber macht eine gute Betreffzeile aus? Im Rahmen einer Analyse hat Experian Marketing Services durch Stichproben von über 1.000 Marketing-E-Mail-Betreffzeilen her­aus­ge­fun­den, wel­che Arten von Betreffzeilen beson­ders erfolg­reich zum Öffnen von E‑Mails (ver)führen.

Unterteilt in die Kategorien Humor ein­set­zen, Neugierde wecken, ein­deu­tige Botschaft sen­den und Bezüge her­stel­len, gibt Experian Marketing Services, welt­wei­ter Anbieter füh­ren­der Lösungen in den Bereichen E‑Mail Marketing, Analyseservices und Datenmanagement, hilf­rei­che Tipps, wie Sie anspre­chende Betreffzeilen kreieren.

Humor ein­set­zen

Nutzen Sie lockere, wit­zige Formulierungen und Wortspiele, um den Empfänger Ihrer Marketing E‑Mail zum Öffnen zu bewegen.
Beispiel: „Ab in die Büchse! …Sardinien mal anders“.

Neugierde wecken

Stellen Sie geschickte Fragen, seien Sie rät­sel­haft oder las­sen Sie einen Gedanken auch ein­mal unvoll­endet, um Ihren Adressaten zur Beantwortung oder Vollendung des Gedankens durch das Öffnen der E‑Mail zu animieren.
Beispiel: „Wer hat noch nicht, wer will nochmal?“

Klare und sach­li­che Botschaften

Sagen Sie in Ihrer Betreffzeile kurz und knapp, worum es geht. Zeigen Sie mit ein­deu­ti­gen Aussagen die Relevanz Ihrer E‑Mail und machen Sie damit klar, wes­halb es sich lohnt, diese zu öff­nen und zu lesen.
Beispiel: „Sale: Reduzierte Duft-Sets“

Bezugnahme

Nehmen Sie Bezug auf spe­zi­elle Interessen Ihrer Versandgruppe. Die Identifikation des Empfängers mit dem ange­spro­che­nen Thema kann zum Öffnen der E‑Mail führen.
Beispiel: “Heute schon geliked?“

Am häu­figs­ten wird beim Versand von Marketing E‑Mails die direkte Botschaft eingesetzt.

Diagramm: Betreffzeilen von Marketing E-Mails

Aber: Die höchste Öffnungsrate erzie­len ein­deu­tig die Kategorien Humor und  Neugierde.

Diagramm: Öffnungsrate von Marketing E-Mails

Die Devise lau­tet folg­lich: Prüfen Sie am bes­ten, wel­che der Kategorien opti­mal zum Inhalt der E‑Mail und Ihrer Zielgruppe passt. Dabei sollte man sich grund­sätz­lich immer fol­gende Fragen stel­len: „Was würde mich als Kunde neu­gie­rig machen?“, „Was ist die zen­trale Botschaft?“, „Was inter­es­siert mich als Kunde wirklich?“.

Bringen Sie genau das auf den Punkt – und vor allem: Testen Sie! Professionelle E‑Mail Marketing Technologien bie­ten Ihnen die Möglichkeit, die Wirkung Ihrer Betreffzeilen ganz ein­fach zu über­prü­fen. Versenden Sie Ihre Varianten an ver­schie­dene Testgruppen und neh­men Sie die Version mit dem erfolg­reichs­ten Betreff. Diese schi­cken Sie dann auto­ma­ti­siert an alle ande­ren Empfänger. Übrigens – auch hier gilt: Abwechslung macht das Leben reicher.

Der Leitfaden Betreffzeilen kann unter www.experian.de/betreffzeilen kos­ten­los her­un­ter­ge­la­den werden.

Total
0
Shares
Ähnliche Beiträge

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Mehr Tipps für profitable Kundenbeziehungen

Jetzt den kostenlosen Newsletter anfordern und 1x pro Monat neue Empfehlung für Dein CRM erhalten.

Total
0
Share